Mazda Zukunft

Fahrzeugentwicklung und -verwertung


Die in den Fahrzeugen verwendeten Kunststoffe bestehen aus unterschiedlichen Kombinationen von Substanzen und enthalten verschiedene Zusätze. Jede Kunststoffsorte muss entsprechend ihrem vorgesehenen Verwendungszweck bestimmte spezifische Eigenschaften aufweisen. Wirksame Alternativen hierzu, die Mazda stark forciert, beinhalten den verstärkten Einsatz von leicht zu recycelndem Kunststoffgranulat sowie eine Gesamtreduzierung bzw. Vereinheitlichung bei der Verwendung von unterschiedlichen Kunststoffsorten.


Altfahrzeuge umweltgerecht behandeln


Ein maßgebliches Kriterium bei der Fahrzeugentwicklung ist für uns die umweltgerechte spätere Zerlegung. Gegenwärtig engagieren wir uns in folgenden Projekten: der Entwicklung von einheitlichen Bauteilen, in denen nur identische Materialien verwendet werden und die Vereinfachung des Entnahmeprozesses für flüssige oder gasförmige Bestandteile. Des Weiteren markieren wir alle erforderlichen Kunststoffteile gemäß ISO-Standard mit der Angabe ihrer Bestandteile. Dies erleichtert die spätere Sortierung von Teilen aus gleichem Material.


Detaillierte Demontageanalysen geben uns schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, Erkenntnisse über die Demontage- und auch die Verwertungseigenschaften der Mazda Fahrzeuge zu erlangen. Die gewonnenen Ergebnisse fließen kontinuierlich in unsere neuen Fahrzeugprojekte ein.


Eine Informationsdatenbank für effizientes Recycling


Ein wichtiger Beitrag zur umweltgerechten Behandlung von Altfahrzeugen ist die Informationsdatenbank IDIS (International Dismantling Information System), in der Informationen zu über 300 Modellen von 24 Herstellern, darunter auch Mazda, gesammelt werden. IDIS liefert den an der Altfahrzeug-Verwertung beteiligten Betrieben Informationen zur Entnahme von Flüssigkeiten, zur Demontage von Bauteilen sowie weitere Angaben über Materialzusammensetzungen und trägt so zu einer effizienten Demontage bei. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter www.idis2.com.


Bei Mazda beträgt der Anteil der recycelbaren Materialien pro Modell über 90 Prozent. 75 Prozent der in unseren Fahrzeugen verwendeten Kunststoffteile werden wieder verwertet. In unseren Fahrzeugen gibt es kein die Ozonschicht schädigendes FCKW. Alle Produktionsstätten erfüllen die strenge ISO-14001-Norm, welche die umweltschonende Herstellung unserer Modelle garantiert. Und das sind nur einige Beispiele.

Ihre nächsten Schritte

Was möchten Sie als Nächstes tun?