Mazda weltweit - Die Anfänge

Fahrspaß hat einen Namen


Wieso eigentlich Mazda? Um genau zu sein, gibt es da sogar zwei gute Gründe: Zum einen verweist der Name auf Ahura Mazda, die höchste zoroastrische Gottheit. Sie steht für Weisheit und Erkenntnis und vereint Mensch, Natur und alle Götter. Zum anderen wird der Name unseres Firmengründers im Japanischen ebenfalls „Mazda“ ausgesprochen: 1920 gründete Jujiro Matsuda in Hiroshima die Firma Toyo Cork Kogyo Co.Ltd., das Stammhaus des heutigen Mazda Konzerns.


Jujiro Matsuda gründet 1920 das Stammhaus des heutigen Mazda Konzerns.


Hiroshima mit seiner einzigartigen Geschichte und die besondere Mentalität der Bewohner dieser Stadt sind ein wichtiger Teil unserer Firmenphilosophie: Wir lösen Dinge auf unsere eigene Art, wir geben niemals auf und streben immer nach Herausragendem. Das nennen wir den „Spirit von Hiroshima“.


Heute befindet sich in Hiroshima nicht nur das Mazda Hauptquartier, sondern auch ein wichtiges Produktionswerk sowie das Mazda Museum mit zahlreichen Exponaten aus unserer mittlerweile über 90-jährigen Geschichte.

Was möchten Sie als Nächstes tun?