Mazda weltweit - Die Anfänge

Auch Fahrspaß hat Werte – Tradition und Innovation


1960 war es so weit: Als erster Mazda Pkw kam das zweitürige Coupé R360 auf den Markt. Heute würde man wohl sagen: ein wahrer kleiner Herzensbrecher. 1962 folgte der Mazda Carol, der erste Viertürer aus dem Hause Mazda. Und bereits im Jahr darauf war der Fahrspaß siebenstellig: Unsere Fahrzeugproduktion hatte die Millionengrenze erreicht.


1962 kam der erste Mazda PKW auf den Markt, der Mazda Carol.


Gleichzeitig wagten wir uns auf technisches Neuland: Im Jahr 1961 schlossen wir mit der NSU/Wankel eine Lizenzvereinbarung im Bereich des damals noch ungewöhnlichen Kreiskolbenmotors. Nur sechs Jahre später brachten wir unseren Wankelmotor zur Serienreife; 1967 kam der damit bestückte Mazda Cosmo Sport 110S auf den Markt. Und begründete eine fast 30-jährige Erfolgsgeschichte: Noch bis Mitte der 90er-Jahre produzierten wir verschiedene Nachfolgemodelle unter dem Namen Cosmo.


1978 schrieben wir die Erfolgsgeschichte des Kreiskolbenmotors – so nannten wir unseren Wankelmotor - weiter und 1,1 Millionen Käufer schrieben begeistert mit: Der RX-7, ein weiterer Mazda Sportwagen, kam auf den Markt. Er wurde über drei Generationen bis ins Jahr 1995 produziert. Und der Wankel lebt weiter – zuletzt im viertürigen Sportwagen Mazda RX-8 als preisgekrönter RENESIS Kreiskolbenmotor.


Mit der Ölkrise und den immer strengeren Umweltbestimmungen kam es in den 70er-Jahren zu einer Erneuerung der gesamten Mazda Modellpalette. 1977 wurden der Mazda Familia (323) und der größere Mazda Capella (626) vorgestellt. Sie wurden in den 80er-Jahren zu den erfolgreichsten Mazda Modellen.

Was möchten Sie als Nächstes tun?