hero Mazda3

Grenzen neu definiert

04.02.2015
4049 mal angesehen
seats

Der neue Mazda2 bringt die SKYACTIV Technologien und das KODO Design ins B-Segment – und stellt damit fast alles, was man normalerweise mit Kleinwagen in Verbindung bringt, auf den Kopf. Typische Einschränkungen dieser Fahrzeugklasse – bei Leistung und Ausstattung, Komfort und Sicherheit – überwindet die neue Modellgeneration des Mazda2 mit den auf Leichtbau, Effizienz und Fahrspaß ausgelegten Technologien, dem energiegeladenen, leidenschaftlichen Design, der durchdachten, höchst ergonomischen und hochwertigen Innenraumgestaltung und den modernen i-ACTIVSENSE Sicherheitssystemen. Somit bewegt sich der im November 2014 mit dem „Goldenen Lenkrad“ ausgezeichnete und in Japan schon zum „Car of the Year 2014-15“ gewählte Mazda2 einen großen Schritt auf die Premium-Anbieter in diesem Segment zu, ohne sich jedoch preislich nach oben zu entwickeln. Dies macht Mazda mehr als zuversichtlich, mit dem neuen Modell in diesem Jahr ein Volumen von mehr als 11.000 Einheiten beziehungsweise einen Segmentanteil von rund drei Prozent im deutschen Markt zu erreichen. 

Obwohl der ausschließlich als Fünftürer lieferbare neue Mazda2 in der Länge um 14 Zentimeter auf 4,06 Meter und in der Höhe um zwei Zentimeter auf 1,49 Meter zugelegt hat, ist es Mazda durch konsequenten Leichtbau und die neuen SKYACTIV Technologien gelungen, das Leergewicht nahezu unverändert auf 970 Kilogramm zu beschränken, einen der niedrigsten Werte im B-Segment. Auch der Radstand ist gegenüber dem Vorgängermodell um acht Zentimeter auf 2,57 Meter gewachsen. Daraus – und aus der cleveren Gestaltung vieler Innenraumkomponenten – ergibt sich für die Frontpassagiere ebenso wie für die Insassen im Fond ein deutliches Plus an Bewegungsfreiheit. 

Das auf maximale Ergonomie ausgelegte Cockpit, das neue Bediensystem und technische Innovationen wie das Active Driving Display – das erste Head-up Display dieser Klasse – gewährleisten zudem eine höchst komfortable und sichere Bedienung der Fahrzeugfunktionen. Und das, obwohl mit dem Smartphone-kompatiblen Konnektivitätssystem MZD Connect eine beispiellose Vielzahl neuer Internet-Funktionen Einzug in den Mazda2 hält. 

 

Hochmodern und perfekt auf die Anforderungen im Kleinwagensegment zugeschnitten ist auch das Antriebsprogramm des neuen Mazda2: Als Neuzugang der SKYACTIV Motorenfamilie feiert der vollständig neu entwickelte, besonders saubere 1.5 l SKYACTIV-D Dieselmotor seinen Einstand. Der Vierzylinder schöpft aus 1,5 Litern Hubraum 77 kW/105 PS Leistung und setzt zwischen 1.400 und 3.200/min ein maximales Drehmoment von 220 Nm frei. Das neue Triebwerk kombiniert hohe Laufkultur mit außergewöhnlicher Sparsamkeit und begnügt sich mit einem Kraftstoffverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm pro Kilometer entspricht. 

Neben dem Dieselmotor steht der hochverdichtende 1.5 l SKYACTIV-G Vierzylinder-Benziner zur Wahl, der in drei Leistungsstufen von 55 kW/75 PS bis 85 kW/115 PS angeboten wird. Je nach Variante erfolgt die Kraftübertragung über ein Schaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen; für den 66 kW/90 PS starken Benziner ist zudem eine Sechsstufen-Automatik erhältlich. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beläuft sich je nach Leistung und Getriebe auf Werte zwischen 4,5 und 4,9 Liter je 100 Kilometer (CO2: 105 bis 115 g/km). Alle Motoren sind serienmäßig mit dem Start-Stopp-System i-stop ausgerüstet, der SKYACTIV-G 115 wird darüber hinaus mit dem Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-ELOOP ausgeliefert 

Auch Fahrwerk und Karosserie wurden für die neue Modellgeneration des Kleinwagens im Rahmen der SKYACTIV Technikoffensive neu entwickelt. Sie verleihen dem Mazda2 ein hohes Maß an Präzision und Direktheit und sorgen zugleich für eine ausgewogene Mischung aus Fahrkomfort, Wendigkeit und Hochgeschwindigkeitsstabilität – bei spürbar verbessertem Geräusch- und Vibrationskomfort. Dank des auf 65 Prozent erhöhten Anteils hochfester und ultrahochfester Stähle ist die Karosserie nun sieben Prozent leichter als beim Vorgängermodell und dennoch um 22 Prozent verwindungssteifer. Dies trägt in Verbindung mit der durchgängigen Karosseriestruktur und der Lastpfadverzweigung zur gezielten Ableitung von Aufprallenergie zum hohen passiven Sicherheitsniveau bei. 

Eine Vielzahl aktiver Sicherheitssysteme, die Mazda unter dem Begriff i-ACTIVSENSE zusammenfasst, hilft dem Fahrer zudem dabei, in kritischen Situationen richtig zu reagieren und damit einen Unfall zu vermeiden. Dazu zählen etwa die neue Ausparkhilfe, der Spurwechsel- und Spurhalteassistent, der Fernlichtassistent sowie ein City-Notbremsassistent. Ein weiteres Novum: Der neue Mazda2 ist das erste Mazda Modell mit optional erhältlichen Voll-LED-Scheinwerfern.   

Der neue Mazda2 – Auf einen Blick 

  • SKYACTIV Technologien und die Mazda Designsprache „KODO – Soul of Motion“ feiern ihren Einstand im B-Segment – perfekt zugeschnitten auf das Fahrzeugformat und die Anforderungen der Fahrzeugklasse
  • Stilvolles Interieur mit hohem Komfortniveau und bester Ergonomie; Materialqualität und Verarbeitung nochmals deutlich angehoben; mehr Schulterfreiheit vorne, hinten mehr Bein- und Kniefreiheit
  • Ausstattungs-Highlights: Mazda Konnektivitätssystem MZD Connect mit Internet-Funktionen; Active Driving Display (Head-Up-Display) erstmals in diesem Segment; optionales Navigationssystem mit Verkehrsinformationen in Echtzeit (via Smartphone)
  • Mazda Neuheit: Voll-LED-Scheinwerfer für bessere Sicht bei geringerem Energiebedarf
  • Neuer leichter 1.5 l SKYACTIV-D Clean Diesel mit 77 kW/105 PS und 220 Nm; Kraftstoffverbrauch 3,4 Liter/100 km, CO2-Emissionen 89 g/km
  • 1.5 l SKYACTIV-G Benzindirekteinspritzer in drei Leistungsstufen verfügbar: mit 85 kW/115 PS, 66 kW/90 PS und 55 kW/75 PS
  • SKYACTIV-MT Schaltgetriebe mit fünf und sechs Gängen bzw. SKYACTIV-Drive Sechsstufen-Automatikgetriebe in neuer Version für Benzinmotoren mit kleinem Hubraum; 17 Kilogramm leichter als SKYACTIV-Drive Automatik aus den größeren Modellen
  • Start-Stopp-System i-stop serienmäßig, Kondensator-basiertes Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-ELOOP serienmäßig für den SKYACTIV-G 115
  • SKYACTIV-Karosserie mit erhöhtem Anteil hochfester und ultrahochfester Stähle, Torsionssteifigkeit um 22 Prozent gestiegen bei gleichzeitiger Gewichtsverringerung der Rohkarosserie um sieben Prozent
  • i-ACTIVSENSE unterstützt den Fahrer mit einer Vielzahl aktiver Sicherheitssysteme in gefährlichen Situationen: erweiterter Spurwechsel-Assistent RVM, Ausparkhilfe RCTA, City-Notbremsassistent SCBS, Spurhalteassistent LDWS, Fernlichtassistent HBC
  • Vorverkauf seit dem 3. November 2014
  • Markteinführung bei den deutschen Mazda Händlern am 27./28. Februar 2015 

 

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem `Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2 - Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen` entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Straße 73, 51371 Leverkusen unentgeltlich erhältlich ist.

Immer auf dem Laufenden:

Am häufigsten angesehen:

Weltpremiere für den Mazda CX-3 in Los Angeles

19.11.2014 | 84735 mal angesehen

Auf der Los Angeles Auto Show 2014 stellt Mazda ei...

Mazda CX-5 ist Allrad-Auto des Jahres

22.03.2013 | 44143 mal angesehen

Der Mazda CX-5 gehört zu den Allrad-Autos des Jahr...

Mazda CX-3 – So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein

18.03.2015 | 43601 mal angesehen

Mazda läutet eine neue Ära grenzenlosen Fahrvergnü...

Mazda CX-5 Benziner überzeugt im ADAC EcoTest

30.10.2012 | 36612 mal angesehen

Nach dem Mazda CX-5 Diesel erreichte nun auch der...