hero Mazda3

Mit dem Mazda6 zum Weltrekord

25.09.2014
2962 mal angesehen
seats

Mit dem Mazda6 zum Weltrekord

 Die Fahrerinnen und Fahrer für den FIA Weltrekordversuch mit dem Mazda6 stehen fest. Die Besetzung setzt sich zusammen aus Rennfahrern, Journalisten, Kunden, Mazda Händlern sowie Lesern, Usern und Zuschauern der Kooperationspartner AUTO BILD, MOTOR-TALK und DMAX. Sie alle starten am 18./19. Oktober auf dem Hochgeschwindigkeitsoval des Testgeländes ATP Papenburg in einem von drei Mazda6 Fahrzeugen. Gemeinsam wollen sie einen neuen Weltrekord für die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit eines Serienfahrzeugs mit 2,0 bis 2,5 Liter großem Turbodieselmotor bei fliegendem Start nach 24 Stunden aufstellen.

Die Teilnehmer aus den Gruppen Kunden, Händler, Leser, User und Zuschauer mussten darüber hinaus bei einer Qualifikationsveranstaltung Ende August auf dem Hockenheimring mit rund 800 Bewerbern ihr fahrerisches Können in den Bereichen Handling, Dynamik und Speed unter Beweis stellen. Des Weiteren mussten sie die Verantwortlichen davon überzeugen, dass sie dem nervlichen Druck eines Weltrekordversuchs gewachsen sind. Insgesamt gehen pro Fahrzeug acht Fahrer in drei serienmäßigen Mazda6 mit dem 129 kW/175 PS starken 2,2 Liter SKYACTIV-D Turbodiesel an den Start. Zu den Weltrekordjägern aus Deutschland gesellen sich Teilnehmer aus Polen, Slowenien, Österreich, Schweiz und den Niederlanden.

Der Weltrekordversuch wird unter anderem von den Kooperationspartnern Pirelli und Total unterstützt sowie mit einer groß angelegten Live-Kommunikation auf www.mazda.de/rekord, in den sozialen Netzwerken wie Facebook und auf den Kanälen der weiteren Kooperationspartner wie AUTO BILD, MOTOR-TALK und DMAX begleitet. Ziel ist es, den FIA Weltrekord für Serien-Pkw mit Turbodieselmotor in der Hubraumklasse 2.000 bis 2.500 ccm zu brechen, der seit dem Jahr 2004 Bestand hat. Auf dem Weg zum 24-Stunden-Weltrekord können 20 weitere FIA Weltrekorde gebrochen werden.

Hier die Teams der Mazda6 Weltrekordfahrzeuge:


Mazda blickt in Sachen Langstreckenrennen auf eine lange und erfolgreiche Tradition zurück: 1991 gewann die Marke als erster japanischer Hersteller mit dem Mazda 787B die 24 Stunden von Le Mans – es war zugleich der erste Sieg für ein Fahrzeug mit Kreiskolbenmotor beim Langstreckenklassiker auf dem Circuit de la Sarthe. Und auch an das High-Speed-Oval in Papenburg hat Mazda die besten Erinnerungen: Dort stellten 2004 zwei Mazda RX-8 40 internationale FIA Weltrekorde auf. Bei der Rückkehr nach Papenburg am 18. und 19. Oktober geht es nicht nur darum, eine neue Bestmarke aufzustellen; Mazda will auch die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der SKYACTIV Antriebe unter extremsten Bedingungen unter Beweis stellen.

Immer auf dem Laufenden:

Am häufigsten angesehen:

Weltpremiere für den Mazda CX-3 in Los Angeles

19.11.2014 | 84725 mal angesehen

Auf der Los Angeles Auto Show 2014 stellt Mazda ei...

Mazda CX-5 ist Allrad-Auto des Jahres

22.03.2013 | 44119 mal angesehen

Der Mazda CX-5 gehört zu den Allrad-Autos des Jahr...

Mazda CX-3 – So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein

18.03.2015 | 43582 mal angesehen

Mazda läutet eine neue Ära grenzenlosen Fahrvergnü...

Mazda CX-5 Benziner überzeugt im ADAC EcoTest

30.10.2012 | 36600 mal angesehen

Nach dem Mazda CX-5 Diesel erreichte nun auch der...