hero Mazda3

Grenzen neu definiert

04.11.2014
5024 mal angesehen
seats

Der neue Mazda2 bringt die SKYACTIV Technologien und das KODO Design ins B-Segment – und stellt damit fast alles, was man normalerweise mit Kleinwagen in Verbindung bringt, auf den Kopf. Typische Einschränkungen dieser Fahrzeugklasse – bei Leistung und Ausstattung, Komfort und Sicherheit – überwindet die neue Modellgeneration des Mazda2 mit den auf Leichtbau, Effizienz und Fahrspaß ausgelegten Technologien, dem energiegeladenen, leidenschaftlichen Design, der durchdachten, höchst ergonomischen und hochwertigen Innenraumgestaltung und den modernen i-ACTIVSENSE Sicherheitssystemen. Somit bewegt sich der neue Mazda2 einen großen Schritt auf die Premium-Anbieter in diesem Segment zu, ohne sich jedoch preislich nach oben zu entwickeln. Dies macht Mazda mehr als zuversichtlich, mit dem neuen Modell im kommenden Jahr ein Volumen von mehr als 11.000 Einheiten beziehungsweise einem Segmentanteil von rund drei Prozent im deutschen Markt zu erreichen. 

Als der aktuelle Mazda2 vor etwa sieben Jahren eingeführt wurde, stemmte sich Mazda gegen den damals in der Automobilindustrie vorherrschenden Trend, jede neue Generation von Kleinwagen größer und schwerer zu machen, und gewann nicht zuletzt deshalb 2008 die begehrte Auszeichnung „World Car of the Year“. Nun legt Mazda die Messlatte erneut höher. Denn obwohl der ausschließlich als Fünftürer lieferbare neue Mazda2 in der Länge um 14 Zentimeter auf 4,06 Meter und in der Höhe um zwei Zentimeter auf 1,49 Meter zugelegt hat, ist es Mazda durch konsequenten Leichtbau und die neuen SKYACTIV Technologien gelungen, das Leergewicht nahezu unverändert auf 970 Kilogramm zu beschränken, einen der niedrigsten Werte im B-Segment. 

Auch der Radstand ist gegenüber dem Vorgängermodell um acht Zentimeter auf 2,57 Meter gewachsen. Daraus – und aus der cleveren Gestaltung vieler Innenraumkomponenten – ergibt sich für die Frontpassagiere ebenso wie für die Insassen im Fond ein deutliches Plus an Bewegungsfreiheit. Das auf maximale Ergonomie ausgelegte Cockpit, das neue Bediensystem und technische Innovationen wie das Active Driving Display – das erste Head-up Display dieser Klasse – gewährleisten zudem eine höchst komfortable und sichere Bedienung der Fahrzeugfunktionen: Die Augen bleiben auf der Straße, die Hände am Lenkrad. Und das, obwohl mit dem Smartphone-kompatiblen Konnektivitätssystem MZD Connect eine beispiellose Vielzahl neuer Internet-Funktionen Einzug in den Mazda2 hält. 

Hochmodern und perfekt auf die Anforderungen im Kleinwagensegment zugeschnitten ist auch das Antriebsprogramm des neuen Mazda2: Als Neuzugang der SKYACTIV Motorenfamilie feiert der vollständig neu entwickelte, besonders saubere 1.5 l SKYACTIV-D Dieselmotor seinen Einstand. Der Vierzylinder schöpft aus 1,5 Litern Hubraum 77 kW/105 PS Leistung und setzt zwischen 1.400 und 3.200/min ein maximales Drehmoment von 220 Nm frei. 
Das neue Triebwerk kombiniert hohe Laufkultur mit außergewöhnlicher Sparsamkeit und begnügt sich mit einem Kraftstoffverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm pro Kilometer entspricht. Das sehr niedrige Verdichtungsverhältnis von 14,8:1, die neue Form der Brennräume und das neue Einspritzsystem sorgen zudem in Verbindung mit weiteren technischen Maßnahmen dafür, dass der Mazda2 in der neuen Dieselvariante auch ohne spezielle Stickoxid-Abgasnachbehandlung die Abgasnorm Euro 6 erfüllt.

 

Neben dem Dieselmotor steht der hochverdichtende 1.5 l SKYACTIV-G Vierzylinder-Benziner zur Wahl, der in drei Leistungsstufen von 55 kW/75 PS bis 85 kW/115 PS angeboten wird. Je nach Variante erfolgt die Kraftübertragung über ein Schaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen; für den 66 kW/90 PS starken Benziner ist zudem eine Sechsstufen-Automatik erhältlich. Alle Getriebe wurden speziell auf den Einsatz im neuen Mazda2 ausgelegt und im Hinblick auf Gewicht und innere Reibung optimiert. Damit tragen sie zu den ausgezeichneten Verbrauchs- und Emissionswerten des Mazda2 bei. 

So beläuft sich der kombinierte Kraftstoffverbrauch der 1,5-Liter SKYACTIV-G Benziner je nach Leistung und Getriebe auf Werte zwischen 4,5 und 4,9 Liter je 100 Kilometer (CO2: 105 bis 115 g/km). Alle Motoren sind serienmäßig mit dem Start-Stopp-System i-stop ausgerüstet, der SKYACTIV-G 115 wird darüber hinaus mit dem Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-ELOOP ausgeliefert, das als einziges Pkw-System seiner Art mit einem Kondensator für eine besonders effektive Energiespeicherung arbeitet und den Kraftstoffverbrauch insbesondere unter realen Bedingungen senkt. 

Auch Fahrwerk und Karosserie wurden für die neue Modellgeneration des Kleinwagens im Rahmen der SKYACTIV Technikoffensive neu entwickelt. Sie verleihen dem Mazda2 ein hohes Maß an Präzision und Direktheit und sorgen zugleich für eine ausgewogene Mischung aus Fahrkomfort, Wendigkeit und Hochgeschwindigkeitsstabilität – bei spürbar verbessertem Geräusch- und Vibrationskomfort. Dank des auf 65 Prozent erhöhten Anteils hochfester und ultrahochfester Stähle ist die Karosserie nun sieben Prozent leichter als beim Vorgängermodell und dennoch um 22 Prozent verwindungssteifer. Dies trägt in Verbindung mit der durchgängigen Karosseriestruktur und der Lastpfadverzweigung zur gezielten Ableitung von Aufprallenergie zum hohen passiven Sicherheitsniveau bei. 

Eine Vielzahl aktiver Sicherheitssysteme, die Mazda unter dem Begriff i-ACTIVSENSE zusammenfasst, hilft dem Fahrer zudem dabei, in kritischen Situationen richtig zu reagieren und damit einen Unfall zu vermeiden. Dazu zählen etwa die neue Ausparkhilfe, der Spurwechsel- und Spurhalteassistent, der Fernlichtassistent sowie ein City-Notbremsassistent. Ein weiteres Novum: Der neue Mazda2 ist das erste Mazda Modell mit optional erhältlichen Voll-LED-Scheinwerfern. 

 
Der neue Mazda2 – Auf einen Blick 
SKYACTIV Technologien und die Mazda Designsprache „KODO – Soul of Motion“ feiern ihren Einstand im B-Segment – perfekt zugeschnitten auf das Fahrzeugformat und die Anforderungen der Fahrzeugklasse. 

  • Nachhaltiges Zoom-Zoom in kompakten Dimensionen, mit einer kompromisslosen Kombination aus Leistung, Sicherheit und Effizienz
  • Form und Funktion im Einklang – und dazu eine technisch hochwertige Ausstattung:
    • MZD Connect, das sichere und einfach zu bedienende Mazda Konnektivitätssystem
    • Eine für das Interieur des Mazda2 optimierte Mensch-Maschine-Schnittstelle
    • Start-Stopp-System i-stop serienmäßig, Kondensator-basiertes Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-ELOOP serienmäßig für den SKYACTIV-G 115
  • Das neue Mazda Modell im höchst wettbewerbsintensiven B-Segment, das 22 Prozent des europäischen Pkw-Marktes abdeckt
  • Start des Vorverkaufs im am 3. November 2014
  • Markteinführung bei den deutschen Mazda Händlern am 27./28. Februar 2015 

 

Außendesign

  • Alles andere als ein gewöhnliches B-Segment-Fahrzeug: erste Umsetzung der neuen KODO Designsprache im B-Segment
  • Markentypischer Mazda Kühlergrill, raubtierhaft wirkende Scheinwerfer und weitere KODO Designmerkmale wie die kraftvolle Haltung, muskulöse Charakterlinien und die nach hinten versetzte Kabine
  • Längerer Radstand und kürzere Überhänge schaffen mehr Platz für Passagiere und Antriebe und sorgen für mehr Fahrstabilität und passive Sicherheit
  • Trotzt den Design-Konventionen, die in dieser Klasse vorherrschen: A-Säulen um 80 mm nach hinten versetzt, Fahrzeughöhe praktisch unverändert
  • Mazda Neuheit: Dynamisches Scheinwerferdesign mit vier LED-Leuchteinheiten, die mit den u-förmigen Rückleuchten harmonieren
  • Zehn Karosseriefarben, darunter zwei neue: Cyanitblau und Metisviolett
  • Mit Aluminiumrädern in 15 und 16 Zoll sowie mit 15-Zoll-Stahlrädern verfügbar



Interieurdesign 

  • Stilvolles Interieur mit hohem Komfortniveau und bester Ergonomie; Materialqualität und Verarbeitung nochmals deutlich angehoben
  • Mehr Platz:
    • Mehr Schulterfreiheit vorn und eine breitere Mittelkonsole, hinten mehr Bein- und Kniefreiheit
    • Großzügiger Längseinstellbereich für den Fahrersitz, dazu Lenkrad in Höhe und Tiefe einstellbar: Nahezu jeder Fahrer findet eine ideale Sitzposition
    • Ein- und Ausstieg leichter denn je, auch in engen Parklücken
    • Trotz begrenzten Raums optimale Pedalanordnung wie im Mazda3
  • Neue Positionierung von A-Säulen und Außenspiegeln erweitert Blickfeld des Fahrers
  • Stimmiges Layout und klare Anordnung von Reglern und Steuerungselementen vereinfacht Bedienung und weckt Vertrauen
  • Jinba Ittai Gefühl, verstärkt durch neue Sitze mit höheren Rückenlehnen, besserem Seitenhalt und vibrationsdämmenden Materialien
  • Innenraumdesign und Verarbeitung in höchster Qualitätsanmutung, mit der Mazda neue Maßstäbe im Segment setzen will
  • Fünf individuelle Innenraumpakete für Polster und Oberflächen, darunter hochwertige cremefarbene Teilledersitze
  • Großzügiges Kofferraumvolumen vielseitig nutzbar dank klarer Ausformung des Gepäckabteils und verbesserter Heckklappenöffnung


Konnektivität, Funktionalität und Ausstattung 

  • Der neue Mazda2 bietet ein für ein Fahrzeug dieser Klasse ungewöhnlich hohes Maß an neuesten Technologien, die zudem einfach und sicher genutzt werden können
  • Innenraumkonzept mit zwei Zonen: eine rückt den Fahrer in den Mittelpunkt, die andere verwöhnt die Passagiere mit besonderem Komfort
    • Verbesserte Mensch-Maschine-Schnittstelle erlaubt extrem sichere Bedienung
    • Alle Steuerungselemente und Informationen mit minimalen Augen- und Körperbewegungen bedien- und ablesbar
    • Active Driving Display (Head-Up-Display) – erstmals in diesem Segment – projiziert die wichtigsten aktuellen Fahrinformationen in das direkte Blickfeld des Fahrers; weitere Informationen werden in der neuen Instrumenteneinheit angezeigt
    • 7-Zoll-Display auf dem Armaturenträger für Kommunikations- und Infotainment-System MZD Connect; kann mit neuem Multi Commander auf der Mittelkonsole sowie per Sprachsteuerung und Touchscreen (im Stand) bedient werden
    • Optionales Navigationssystem mit präziseren Routenberechnungen, Verkehrsinformationen in Echtzeit (via Smartphone), erweiterten Suchfunktionen, drei Jahre kostenlose Karten-Updates
  • Immer online mit dem Mazda Konnektivitätssystem MZD Connect, das über iPhone oder Android-Smartphone einen sicheren Zugang zu den mobilen Angeboten der cloud-basierten Aha Plattform ermöglicht:
    • Zehntausende Radiostationen, personalisierte Services sowie Audio-Feeds von Twitter und Facebook
    • Mit Schnittstelle zum Navigationssystem, das über die Ortssuche des Smart-phones potenzielle Ziele ermittelt
    • Inklusive Mazda Apps wie Eco-Display, Nachverfolgung des Kraftstoffverbrauchs, Service-Erinnerungen und Warnhinweise
    • Bedienung per Dreh-Drücksteller und Sprachsteuerung
    • Unterstützt iPod und MP3-Abspielgeräte, CDs, SMS- und Sprachausgabe
  • Klimaanlage arbeitet effektiver und energieeffizienter
  • Einparkhilfe hinten


Antriebe 
Mit dem neuen Mazda2 halten die effizienten SKYACTIV Antriebe Einzug in das B-Segment, darunter ein neuer Dieselmotor mit kleinem Hubraum und neue, auf das Kleinwagenformat zugeschnittene Versionen der SKYACTIV Schalt- und Automatikgetriebe. Alle Motorisierungen sind serienmäßig mit dem Start-Stopp-System i-stop ausgerüstet, das regenerative Bremssystem i-ELOOP ist ebenfalls erhältlich. 

Der neue leichte 1.5 l SKYACTIV-D Clean Diesel 

  • Außergewöhnlich niedriges Verdichtungsverhältnis von 14,8:1
  • Neue Brennraumgestaltung und neues Einspritzsystem verringern Kühlverluste
  • Kompakter hocheffizienter Turbolader mit variabler Turbinengeometrie
  • Kultivierter Motorlauf mit sehr geringem Diesel-typischen Nagelgeräuschen
  • Leistung: 77 kW/105 PS bei 4.000/min
  • Max. Drehmoment: 220 Nm zwischen 1.400 und 3.200/min
  • Kraftstoffverbrauch 3,4 Liter/100 km, CO2-Emissionen 89 g/km (mit Sechsgang-Schaltgetriebe)
  • Abgasnorm Euro 6



Die passende Größe: 1.5 l SKYACTIV-G Benzindirekteinspritzer 

  • Vierzylinder-Saugmotor mit geringer mechanischer Reibung und einem Verdichtungsverhältnis von 14,0 : 1, dem derzeit weltweit höchsten in einem Großserienmotor
  • Spezielles 4-2-1 Abgassystem und verbesserte Sprühcharakteristik der Einspritzdüsen gleichen die Nachteile der hohen Verdichtung aus; dazu ausgedehnter Bereich der Klopferkennung zur Steigerung der Effizienz beim Kaltstart
  • In drei Leistungsstufen verfügbar, in der 55kW/75 PS Version mit einem Verdich-tungsverhältnis von 12,0 : 1 und einem 4-1 Abgassystem


SKYACTIV-G 115 

  • Leistung: 85 kW/115 PS bei 6.000/min
  • Max. Drehmoment: 148 Nm bei 4.000/min
  • Kraftstoffverbrauch und CO2-Emisisonen: 4,9 Liter/100 km, 115 g/km (mit Sechsgang-Schaltgetriebe und i-ELOOP)
  • Abgasnorm Euro 6


SKYACTIV-G 90 

  • Leistung: 66 kW/90 PS bei 6.000/min
  • Max. Drehmoment: 148 Nm bei 4.000/min
  • Kraftstoffverbrauch und CO2-Emisisonen: 4,5 Liter/100 km, 105 g/km (mit Fünfgang-Schaltgetriebe); 4,8 Liter, 112 g/km (mit Sechsgang-Automatik)
  • Abgasnorm Euro 6

 
SKYACTIV-G 75 

  • Leistung: 55 kW/75 PS bei 6.000/min
  • Max. Drehmoment: 135 Nm bei 3.800/min
  • Kraftstoffverbrauch und CO2-Emisisonen: 4,7 Liter/100 km, 110 g/km (mit Fünfgang-Schaltgetriebe)
  • Abgasnorm Euro 6


SKYACTIV-MT Schaltgetriebe mit fünf und sechs Gängen 

  • Leichte und knackige Schaltvorgänge wie beim legendären Roadster MX-5
  • Auf geringen Kraftstoffverbrauch ausgelegt
  • Das neue SKYACTIV-MT mit sechs Gängen ist fünf Prozent leichter als das Fünfgang-Getriebe des Vorgängers
  • Herausragende Drehmomentkapazität und geringe innere Reibung


SKYACTIV-Drive Sechsstufen-Automatikgetriebe 

  • Spezielle Version für Benzinmotoren mit kleinem Hubraum
  • 17 Kilogramm leichter als SKYACTIV-Drive Automatik aus den größeren Modellen
  • Größerer Wandlerüberbrückungsbereich für verbessertes Anfahren, Sportmodus mit zusätzlicher Leistungsabgabe und besserer Beschleunigung


Karosserie und Fahrwerk 
Mit dem SKYACTIV-Fahrwerk und der SKYACTIV-Karosserie bringt der Mazda2 ein ausgezeichnetes Ansprechverhalten und hohe passive Sicherheit in die europäische Kleinwagenklasse. Als perfekte Ergänzung zu den SKYACTIV Antrieben verleihen sie dem neuen Mazda2 ein in dieser Klasse bislang ungekanntes Maß an Fahrkomfort, Wendigkeit und Hochgeschwindigkeitsstabilität. 


SKYACTIV-Fahrwerk
 

  • Verbindet den Fahrer in typischer Jinba Ittai Manier mit dem Fahrzeug:
    • Vertrauenserweckende und berechenbare Lenkpräzision und -rückmeldung
    • Verringerte Lenkübersetzung und steifere Lenkgetriebe-Lagerung für mehr Gleichmäßigkeit
    • Leichtgängigkeit und Stabilität in idealem Gleichgewicht
  • Steifere und leichtere Radaufhängung mit optimierter Geometrie und verbesserten Stoßdämpfern für erhöhten Fahrkomfort
    • Erstes Mazda Modell mit Reibungskontrollfunktion an den vorderen und hinteren Stoßdämpfern
  • Leistungsfähigeres Bremssystem
    • Leichtere Bedienung, mehr Kontrolle und schnellere Reaktion
    • Bremsgefühl verstärkt sich bei zunehmendem Bremsdruck


SKYACTIV-Karosserie 

  • Leichter und dennoch steifer als beim Vorgängermodell
    • Anteil hochfester und ultrahochfester Stähle von 53 auf 65 Prozent gestiegen, dies erlaubte zudem das Weglassen bestimmter Teile zur weiteren Gewichtssenkung
    • Torsionssteifigkeit um 22 Prozent angehoben bei gleichzeitiger Gewichtsverringerung der Rohkarosserie um sieben Prozent
  • Top-Werte bei Aerodynamik
    • Verbesserter Luftstrom zur Verringerung von Verwirbelungen hinter dem Fahrzeug
    • Stoßfänger, Außenspiegel und Spoiler optimiert
  • Hoher Fahr- und Geräuschkomfort trotz des geringen Fahrzeuggewichts
    • Dämmmaterialien blockieren Geräuschpfade zur Kabine
    • Karosserie mit verbesserter Aufnahme von Erschütterungen, Unterdrückung unerwünschter Motorvibrationen und -geräusche


Sicherheit 
Aktive Sicherheit
 
Der neue Mazda2 setzt mit einer Vielzahl aktiver Sicherheitssysteme Maßstäbe in seiner Klasse und unterstützt seinen Fahrer dabei, in gefährlichen Situationen richtig zu reagieren. 

  • Spurwechsel-Assistent RVM (Rear Vehicle Monitoring) erkennt Fahrzeuge, die sich auf benachbarten Fahrspuren von hinten nähern oder sich im „Toten Winkel“ befinden und warnt den Fahrer optisch (und akustisch bei Betätigung des betreffenden Fahrtrichtungsanzeigers) vor einem Spurwechsel
  • Ausparkhilfe RCTA (Rear Cross Traffic Alert) erkennt beim rückwärtigen Ausparken Fahrzeuge, die sich von der Seite annähern und warnt den Fahrer optisch und akustisch
  • City-Notbremsassistent SCBS (Smart City Brake Support) bremst das Fahrzeug bei einem drohenden Auffahrunfall im Geschwindigkeitsbereich von 4 bis 30 km/h automatisch ab
  • Spurhalteassistent LDWS (Lane Departure Warning System) ist ab 65 km/h aktiv und warnt den Fahrer bei einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur
  • Fernlichtassistent HBC (High Beam Control) wechselt automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht, um eine Blendung des Gegenverkehrs zu vermeiden
  • Voll-LED-Abblend- und Fernlicht in Kombination mit LED-Tagfahrlicht als Option verfügbar
  • Serienausstattung mit Anti-Blockier-System (ABS), elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und elektronischem Bremsassistent (EBA), dynamischer Stabilitätskontrolle (DSC), Traktionskontrolle (TCS) und Berganfahrassistent (HLA)

Passive Sicherheit 
Mit seiner Karosseriestruktur, die bei einem Unfall die Aufprallenergie effektiv absorbiert und weg von der Fahrgastzelle lenkt, bietet der neue Mazda2 seinen Insassen ein Höchstmaß an Schutz und verfügt auch über zahlreiche Maßnahmen zur Erhöhung des Fußgängerschutzes. 

  • Leichte, aber hochfeste SKYACTIV-Karosserie mit festeren Materialien, einer geraden und durchgehenden Struktur sowie verstärkten Verbindungen
    • Deutlich höherer Anteil ultrahochfester Stähle für Seitenrahmen der Fahrgastzelle, Unterboden, A-Säulen, Dachrahmen und Seitenschweller
    • 22 Prozent höhere Verwindungssteifigkeit bei sieben Prozent weniger Gewicht im Vergleich zum Vorgängermodell
  • Längerer Radstand und größere Knautschzone vorne für effektiven Energieabbau und Ableitung über mehrere Lastpfade
  • Käfigstruktur der Fahrgastzelle steuert Energiefluss und sichert ausgezeichneten Schutz beim Seitenaufprall
  • Optimierter hinterer Rahmen erhöht Sicherheit beim Heckaufprall
  • Front-, Seiten- und Vorhang-Airbags auf die Innenraumabmessungen adaptiert, um Insassen früher auffangen zu können
  • Sicherheitsgurte vorn und hinten mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern
  • Verkleidungen und Komponenten im Innenraum mit verbessertem Schutz vor Verletzungen
  • Motorhaube, Windlauf und Frontstoßfänger für höheren Fußgängerschutz optimiert

 

November 2014

 

 

Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG:

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der auch an allen Verkaufsstellen und bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Straße 73, 51371 Leverkusen unentgeltlich erhältlich ist.

 

** CO2-Effizienz, auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Immer auf dem Laufenden:

Am häufigsten angesehen:

Weltpremiere für den Mazda CX-3 in Los Angeles

19.11.2014 | 84710 mal angesehen

Auf der Los Angeles Auto Show 2014 stellt Mazda ei...

Mazda CX-5 ist Allrad-Auto des Jahres

22.03.2013 | 44085 mal angesehen

Der Mazda CX-5 gehört zu den Allrad-Autos des Jahr...

Mazda CX-3 – So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein

18.03.2015 | 43535 mal angesehen

Mazda läutet eine neue Ära grenzenlosen Fahrvergnü...

Mazda CX-5 Benziner überzeugt im ADAC EcoTest

30.10.2012 | 36570 mal angesehen

Nach dem Mazda CX-5 Diesel erreichte nun auch der...