hero Mazda3

Mazda Designsprache „KODO“ verwandelt Stuhl in Kunstwerk

11.04.2013
4234 mal angesehen
seats

Die preisgekrönte Mazda Designsprache „KODO – Soul of Motion“ verbindet Bewegung, Präzision und Leidenschaft. Mazda Chefdesigner Ikuo Maeda beweist dies mit seiner neuesten Kreation: einem Stuhl im KODO Design. Das futuristische Möbelstück wurde im Rahmen der diesjährigen Mailänder Designwoche (bis 14. April) feierlich enthüllt.


Bewegung, Präzision und Schönheit vereint in einem Objekt

Obwohl ein Stuhl an sich unbeweglich ist, strotz dieses spezielle Exemplar voller Energie und Bewegung. Es gibt deutliche Parallelen zwischen dem Stuhl und Mazda Modellen mit dem KODO Design: Etwa die nach vorn geneigte Haltung, die an ein sprungbereites, angespanntes Tier in freier Wildbahn erinnert, das plötzlich losstürmt. Außerdem haben Fahrzeuge und Stuhl eine Schönheit und Präzision gemein, die Designer als typisch japanisch empfinden.

„Wir wollen in Mailand unsere kreative Vision teilen und unseren Horizont erweitern. In einer solch anregenden Umgebung wie der Designwoche wollen wir uns inspirieren lassen und auch andere inspirieren“, sagte Ikuo Maeda, der die Erfahrungen mit dem Stuhl-Design in die künftige Fahrzeugentwicklung einfließen lassen will. „Wir nehmen jede Herausforderung an, wenn wir der Meinung sind, etwas Einzigartiges schaffen zu können. Auf diese Weise entwickeln wir Autos.“

Bei der Weltpremiere des Stuhles im Mazda Con-Temporary Space (MACS) im Mailänder Szeneviertel Tortana waren neben dem globalen Chefdesigner unter anderem Peter Birtwhistle und Derek Jenkins, der europäische und der nordamerikanische Mazda Chefdesigner, anwesend. In dem Forum für zeitgenössische Kunst präsentiert der japanische Automobilhersteller bereits seit Jahresbeginn wechselnde Exponate italienischer Künstler. Im Rahmen der Designwoche 2013 zeigt die bekannte Mailänder Künstlerin Giuliana Cunéaz ihre „Forma Fluens“. Die Ausstellung der „fließenden Formen“ setzt sich aus 3D- und HD-Video-Installationen sowie Leinwänden, Skulpturen, Fotos und Zeichnungen zusammen, die Besucher mit Hilfe von Nanotechnologie und anderen Formen der Wissenschaft auf eine faszinierende Reise durch eine sich verändernde Landschaft mitnimmt.

Neben den wechselnden Ausstellungen können Besucher einen Mazda6 als ständiges Exponat bestaunen. Das Mittelklasse-Modell ist nach dem Mazda CX-5 das zweite Fahrzeug, das die Designsprache „KODO“ aufgreift. Es kombiniert eine kräftige Statur mit einer geduckten und breiten Haltung. Diese Verbindung bringt Stärke, Stabilität und eine eindrucksvolle Vitalität zum Ausdruck, die mit der ästhetischen Anziehungskraft und Schönheit der Form harmoniert. Das Design-Konzept heimste bereits mehrere Preise ein: Für sein herausragendes Produktdesign wurde der Mazda6 jüngst mit dem red dot design award 2013 ausgezeichnet. Der Mazda CX-5 als erstes Modell im „KODO“-Design erhielt 2012 beispielsweise den europäischen Design Award der Zeitschrift Auto Bild. Das Konzeptfahrzeug Takeri, Vorläufer des Mazda6, wurde beim Marken- und Designaward Automotive Brand Contest prämiert.

Das MACS-Forum in der Via Tortona ist während der Mailänder Designwoche täglich geöffnet: Am Eröffnungs- und Schlusstag jeweils von 10 bis 20 Uhr, am 10. und 11. April ab 14 Uhr. Freitags und samstags (12. und 13. April) ist die Ausstellung von 10 bis 23 Uhr offen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Immer auf dem Laufenden:

Am häufigsten angesehen:

Weltpremiere für den Mazda CX-3 in Los Angeles

19.11.2014 | 85139 mal angesehen

Auf der Los Angeles Auto Show 2014 stellt Mazda ei...

Mazda CX-5 ist Allrad-Auto des Jahres

22.03.2013 | 45295 mal angesehen

Der Mazda CX-5 gehört zu den Allrad-Autos des Jahr...

Mazda CX-3 – So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein

18.03.2015 | 45045 mal angesehen

Mazda läutet eine neue Ära grenzenlosen Fahrvergnü...

Mazda CX-5 Benziner überzeugt im ADAC EcoTest

30.10.2012 | 37505 mal angesehen

Nach dem Mazda CX-5 Diesel erreichte nun auch der...