hero Mazda3

Kräftige Zuwächse im Flottenkundengeschäft für Mazda Fleet

11.07.2011
2318 mal angesehen
seats

Nachdem Mazda die Produktionsengpässe durch die Katastrophe im Nordosten Japans sehr gut überwunden hat, blickt das Unternehmen zuversichtlich nach vorne. Ein Zuwachs von 36% gegenüber Vorjahr im Flottengeschäft bescherte Mazda Fleet ein überaus erfolgreiches erstes Halbjahr. Ein Grund dafür ist neben der breiten und attraktiven Modellpalette unsere Fleet-Strategie für die Zielgruppe mittlerer Fuhrparkgrößen ab 50 EH.

Die Lage nach der Katastrophe im Nordosten Japans hat sich inzwischen entspannt und in den beiden Werken in Hiroshima und Hofu im Südwesten des Landes wurde die Pkw-Produktion wieder in vollem Umfang aufgenommen. Auch Überstunden und Sonderschichten laufen wieder auf normalem Niveau. Trotz der zum Teil stark eingeschränkten Produktion in den Monaten März und April blickt Mazda Fleet auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr zurück.

Im ersten Halbjahr 2011 ist in Deutschland die Zahl der Gewerbezulassungen ohne Mietwagen um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Damit wächst das Flottenkundengeschäft von Mazda deutlich stärker als der Gesamtmarkt, der im Berichtszeitraum um 22,8 Prozent zulegte.

In der Zielgruppe der mittelgroßen Fuhrparks bis zu 500 Fahrzeugen konnte Mazda seinen Absatz von Januar bis Mai um mehr als 35 Prozent steigern. Dies ist ein Beleg für die erfolgreiche Umsetzung unserer Fleet-Strategie.

Der Mazda6 als unser wichtigstes Flottenfahrzeug verzeichnete sogar einen Zuwachs von 84 Prozent. Damit erzielt das Mittelklasse-Modell einen Segment-Anteil bei den Importfahrzeugen von über 8 Prozent.

Zum Gesamterfolg trug auch der Mazda5 mit dem neuen 1,6-Liter-Dieselmotor1) bei, der bei unseren Kunden sehr gut ankommt. Mazda verfügt damit über ein breites und attraktives Produktangebot für Gewerbekunden, das sich vom Mazda2 über die Volumenmodelle Mazda3, Mazda5 und Mazda6 bis hin zum sportlichen SUV Mazda CX-7 erstreckt.

Ihr
René Bock

Leiter Fleet & Remarketing
Mazda Motors Deutschland GmbH

Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG:

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der auch an allen Verkaufsstellen und bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Straße 73, 51371 Leverkusen unentgeltlich erhältlich ist.

 

** CO2-Effizienz, auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.