hero Mazda3

Mazda3 und Mazda6 überzeugen mit den geringsten Betriebskosten

05.06.2014
3117 mal angesehen
seats

Detaillierte SCHWACKE-Analyse

Zwei Modelle, zwei Fahrzeugklassen und eine Gemeinsamkeit: Der neue Mazda3 und der Mazda6 überzeugen in einer detaillierten SCHWACKE-Analyse mit besonders niedrigen Betriebskosten – und setzen sich damit klar gegen die wichtigsten Wettbewerber ihrer Klasse durch.

Für die Analyse zogen die SCHWACKE-Experten alle Kosten heran, die durch die Anschaffung und Nutzung des Fahrzeugs über einen Zeitraum von drei Jahren bei einer Gesamtlaufleistung von 90.000 Kilometern entstehen: von Kaufpreis und Wertverlust über Steuern und Versicherung bis hin zu den Kosten für Kraftstoff, Verschleiß und Service.

Das Fundament für das hervorragende Vergleichsergebnis beider Modelle bilden allein schon der ausstattungsbereinigt niedrige Preis und die sehr gute Restwertprognose. Darüber hinaus glänzen sowohl der Mazda3 als auch der Mazda6 mit den niedrigsten Kosten für Verschleißteile.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der neue Mazda3 setzt sich gegen die etablierten, deutschen Konkurrenten Ford Focus, Opel Astra und VW Golf durch und bietet mit SKYACTIV-D Dieselmotor mit 110 kW/150 PS und Schaltgetriebe in der mittleren Ausstattungsvariante Center-Line sogar einen Gesamtkostenvorteil von bis zu 5.477 Euro (netto).

Auch der Mazda6 Kombi landet klar vor VW Passat Variant, Opel Insignia Sports Tourer, Ford Mondeo Turnier und Toyota Avensis. Das Mittelklassemodell wurde in der von Flottenkunden am häufigsten gewählten Version bewertet: auch hier wieder mit dem SKYACTIV-D Dieselmotor mit 110 kW/150 PS und Automatikgetriebe in der Ausstattungsvariante Center-Line. Der Preisvorteil beträgt je nach Wettbewerbsmodell mehr als 4.000 Euro (netto).

Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG:

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der auch an allen Verkaufsstellen und bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Straße 73, 51371 Leverkusen unentgeltlich erhältlich ist.

 

** CO2-Effizienz, auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Immer auf dem Laufenden:

Am häufigsten angesehen:

Weltpremiere für den Mazda CX-3 in Los Angeles

19.11.2014 | 84723 mal angesehen

Auf der Los Angeles Auto Show 2014 stellt Mazda ei...

Mazda CX-5 ist Allrad-Auto des Jahres

22.03.2013 | 44113 mal angesehen

Der Mazda CX-5 gehört zu den Allrad-Autos des Jahr...

Mazda CX-3 – So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein

18.03.2015 | 43576 mal angesehen

Mazda läutet eine neue Ära grenzenlosen Fahrvergnü...

Mazda CX-5 Benziner überzeugt im ADAC EcoTest

30.10.2012 | 36598 mal angesehen

Nach dem Mazda CX-5 Diesel erreichte nun auch der...