hero Mazda3

Mazda CX-7: Restwerte im Höhenflug

29.04.2011
2766 mal angesehen
seats

Die Restwerte des Mazda CX-7 befinden sich im Höhenflug. Innerhalb eines Jahres ist der Restwert für den sportlichen Crossover-SUV von 42 Prozent auf 49 Prozent gestiegen (laut Schwacke bei 36 Monaten Haltedauer und 60.000 Kilometern Gesamtlaufleistung). Damit erweist sich der CX-7 im Vergleich zu direkten Wettbewerbern im SUV-Segment wie Toyota RAV4 und Honda CR-V als deutlich wertstabiler und liegt nur noch knapp hinter deutschen Modellen wie z.B. dem VW Tiguan.

Die steigenden Restwerte gehen einher mit einem deutlich gestiegenen Interesse am Mazda CX-7 auf dem deutschen Neuwagenmarkt. So stieg der Absatz des Crossover-SUV im Jahr 2010 gegenüber 2009 um knapp 200 Prozent auf 3.800 Einheiten. Auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist eine deutlich erhöhte Nachfrage zu beobachten. Ausschlaggebender Grund für die steigenden Absatzzahlen ist die Einführung des 2,2-Liter-Dieselmotors* mit 127 kW/173 PS mit AdBlue® Technologie, der seit Ende 2009 die Antriebspalette ergänzt.

AdBlue® ist ein eingetragenes Trademark des Verbands der Automobilindustrie (VDA).

Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG:

Modell und Motor Kraftstoffverbrauch
(innerorts/außerorts/kombiniert)*
CO2-Emissionen im kombinierten Zyklus* CO2-Effizienzklassen**
Mazda CX-7 SUV 2.3l MZR DISI Turbo 191 kW (260 PS) 14,0/8,4/10,4 (l/100 km) 243 g/km G
Mazda CX-7 SUV 2.2l MZR-CD 127 kW (173 PS) 9,1/6,6/7,5 (l/100 km) 199 g/km D

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der auch an allen Verkaufsstellen und bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Straße 73, 51371 Leverkusen unentgeltlich erhältlich ist.

 

** CO2-Effizienz, auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.