hero Mazda3

Mazda CX-5 auf der IAA 2011 - Crossover-SUV setzt Maßstäbe

29.04.2011
2488 mal angesehen
seats

Mit dem neuen CX-5 erweitert Mazda zu Beginn des kommenden Jahres sein Crossover-Modellangebot. Das sportliche Kompakt-SUV debütiert im Herbst 2011 auf der Frankfurter IAA und trägt die dynamischen Züge des Konzeptfahrzeugs MINAGI, das Mazda im März auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt hatte. Als erstes Serienmodell von Mazda ist der CX-5 im Stile der neuen Designsprache "KODO - Soul of Motion" gezeichnet und schlägt darüber hinaus auch technisch ein neues Kapitel auf. Denn der kompakte Crossover ist das erste Fahrzeug des japanischen Automobilherstellers, das über die komplette Bandbreite der neuen SKYACTIV Technologien für Motoren, Getriebe, Fahrwerk und Karosserie verfügt.

Bei der Entwicklung der neuen Antriebstechnologien hat sich Mazda auf die Optimierung des Verbrennungsmotors konzentriert. Nach Überzeugung von Mazda werden Benzin- und Dieselmotoren auch längerfristig die wichtigste Rolle beim Fahrzeugantrieb spielen; signifikante Effizienzsteigerungen bei allen Fahrzeugen entfalten daher eine weitaus größere Wirkung bei der Verbrauchs- und CO2-Reduzierung als die Einführung einzelner Elektroautos.

Die neuen Benziner und Dieseltriebwerke der SKYACTIV Reihe verfolgen diese Maxime der Effizienzsteigerungen über extreme Verdichtungsverhältnisse und geringeres Fahrzeug-Gewicht. Durch die variable Regelung von Ventilsteuerzeiten und Ventilhub sowie durch den Einsatz eines zweistufigen Turboladers beim Dieselmotor konnte zudem die Leistungsentfaltung der Triebwerke über alle Drehzahlbereiche verbessert werden. Dank des gesteigerten Wirkungsgrades liefern die neuen Benzin- und Dieselmotoren gegenüber der aktuellen Triebwerksgeneration eine Verbrauchseinsparung von bis zu 20 Prozent. Davon wird auch der neue CX-5 profitieren, für den Mazda in der 150 PS starken Dieselvariante einen CO2-Ausstoß von unter 120 g/km anstrebt. Dies entspricht einem Verbrauchswert von 4,5 Litern Kraftstoff - ein Bestwert in der Klasse der Kompakt-SUV und ein wichtiges wirtschaftliches Argument sowohl für Privat- als auch für Gewerbekunden. Das hohe Potenzial der SKYACTIV Antriebe beweist auch der für die kommende Mittelklasse-Generation angestrebte CO2-Wert von 105 g/km. Alle diese Werte werden ohne elektrische Unterstützung wie z.B. ein Hybridsystem, erreicht. Dadurch können die Verbrauchsvorteile der neuen Technologien allen Mazda Kunden ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt werden.

Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG:

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der auch an allen Verkaufsstellen und bei der Mazda Motors (Deutschland) GmbH, Hitdorfer Straße 73, 51371 Leverkusen unentgeltlich erhältlich ist.

 

** CO2-Effizienz, auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.